Norbert Wildgruber

 

Jahrgang 1954, Dhammalehrtätigkeit seit 1999,
Dipl. Biologe und exam. Krankenpfleger;
seit 17 Jahren Psychotherapeutischer Trainer in
einer Psychosomatischen Klinik; verheiratet,
zwei Töchter und ein Sohn.

 

Auf einer längeren Reise in Südostasien begegnete ich 1984 der Ehrw. Ayya Khema. Nach zehn Jahren Meditationspraxis unter ihrer Anleitung begann ich 1994 als Einzelgesprächspartner in ihren Meditationskursen zu assistieren. In den folgenden Jahren wurde ich von ihr zum Lehren angeregt und autorisiert. Weitere wichtige Inspirationen kamen von Satipatthana-Lehrern aus der Theravada-Tradition.
Weiterbildung erfolgt in längeren Kloster-Retreats und auch durch Beschäftigung mit auf Achtsamkeit basierten Therapiemethoden. Der Austausch mit Bhante Nyanabodhi und Dhamma-LehrerInnen aus dem Buddha-Haus Umfeld ist für mich sehr hilfreich, um Übende auf dem spirituellen Weg möglichst praktisch begleiten und unterstützen zu können. Mein Hauptanliegen ist dabei die Vermittlung der Achtsamkeitspraxis.

www.buddhahaus-muenchen.de

 

 

« zurück zur Übersicht Dhamma-LehrerInnen