Winterretreat

für die Klostergemeinschaft und Unterstützer

17. Dezember 2016 - 17. März 2017

Der Buddha hat uns empfohlen, mit Dana (Freigiebigkeit) unser Herz zu öffnen und mit Hilfe von Sila (Tugend) immer sicherer den Weg von Samatha (Ruhe) und Vipassana (Einsicht) zu gehen.

Eine besondere Gelegenheit für diese Praxis bietet die Winter-Klausur der Klostergemeinschaft. Das ganze Jahr auch für die Gäste da, möchte die ständig im Kloster lebende Gemeinschaft diese drei Monate für die eigene Übung nutzen. Das ist aber nur möglich, wenn für diese Zeit die Hausgemeinschaft von Hausarbeit, Küche und Schneeräumen entlastet wird. Auch die Mönche ziehen sich in dieser stillen Zeit ohne Gästebetreuung  nochmals gerne zur vertieften Meditation zurück.

Wer sich für diesen Service zur Verfügung stellt, schenkt dem Kloster eine der
höchsten Formen von Dana: Zeit und Arbeit. Er hat zudem die Gelegenheit, selbstlose Hilfe und Meditation (wofür an den Nachmittagen noch viel Zeit bleibt) zu verbinden, was für die spätere Integration in den Alltag zuhause oft besonders hilfreich ist. Auch lernt man so den Klosteralltag von innen kennen.

Bevorzugt werden mit dem Klosterablauf vertraute HelferInnen für einen Monat oder länger. Mindestaufenthalt zwei Wochen (An- und Abreise jeweils samstags).

Natürlich gilt die Einladung zur Mitarbeit und Entlastung der Klostergemeinschaft, zu „Meditation und Arbeit“ auch für den Rest des Jahres, doch für die ersten drei Monate ganz besonders.


Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis wie bei „Meditation und Arbeit“.
Empfohlener Richtwert: € 30,00 – 50,00 pro Tag

« zurück zur Jahresübersicht