DIE VIER UNERMESSLICHEN UND IHRE BEZIEHUNG ZUR WEISHEIT

Meditationskurs in edlem Schweigen

Kurs 8
21. - 26. Mai

mit Ajahn Khemasiri
 

In diesem Kurs soll die Beziehung zwischen den vier Brahmavihara (den Unermesslichen, i.e. Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut) und der Entfaltung von Einsicht in die Nicht-Selbst-Natur unseres Herzens untersucht werden.
Das direkte Erleben der empathischen Natur der vier Unermesslichen kann zu einer tiefen Verbundenheit mit der Welt und ihren Lebewesen führen, und lässt uns alles Trennende und Entzweiende geradezu mühelos überwinden. In ihrer vollständig entwickelten Erscheinungsform und in Verbindung mit Weisheit sind die Brahmavihara dann der Ausdruck eines erwachten Herzens.
Zu den im Kurs angewendeten geschickten Mitteln gehören Sammlungs- und Einsichtsmeditationen, Kum-Nye-Übungen und Dhamma-Dialoge.

Ajahn Khemasiri ist buddhistischer Mönch in der Nachfolge des thailändischen Dhamma-Meisters Ajahn Chah (1918-1992). Er verbrachte sein über 30-jähriges Mönschsleben in England, Thailand, Myanmar und in der Schweiz. Von 2005 bis 2018 war er der Leiter des Klosters Dhammapala in der Schweiz und jetzt lebt er unabhängig in verschiedenen Klöstern Europas und Asiens.



Gesamtpreis für 5 Tage:

Mehrbettzimmer mit U/V              € 275,00

Doppelzimmer mit U/V                 € 350,00

Einzelzimmer mit U/V                   € 400,00

Nach alter buddhistischer Tradition: Herzensgabe (Spende) für den Lehrer

zur Anmeldung


« zurück zur Übersicht