Die Mahabodhi Schulen in Ladakh

 

"Kindern ein Lächeln schenken und eine Zukunft geben."

Die Mahabodhi-Schulen ermöglicht Kindern aus den abgelegenen Regionen Ladakhs eine umfassende schulische Ausbildung. Der Mahabodhi-Residential-School ist je ein Wohnheim für Mädchen und Jungen angeschlossen.        Die Schule selbst besteht aus einer Vorschule, drei Kindergartenklassen sowie zehn regulären Klassen.                                                                             Nach Abschluss der zehnten Klasse besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur Weiterbildung bis zum Abschluss der Hochschulreife und anschließendem Studium.                                                                                    Die Mehrzahl der Kinder kommt aus bedürftigen Familien, die von ihrem kleinen landwirtschaftlichen Anbau leben.

Viele Regionen Ladakhs liegen extrem abgelegen, so dass die Menschen dort kaum Zugang zu den elementarsten Einrichtungen wie Bildung oder medizinischen Versorgung haben.

Um Kindern aus den entlegenen Hochtälern von Bodhkharbu und Tingmosgang eine gute Schulbildung zu gewährleisten, ohne dass diese Kinder ihre Familien verlassen müssen, unterhält Mahabodhi dort je eine Grundschule bis zur achten Klasse.

Die buddhistische charakterbildende Erziehung, die in den Mahabodhi-Schulen vermittelt wird, zielt darauf hin, dass die heranwachsenden Schülerinnen und Schüler sich zu freundlichen, mitfühlenden und großzügigen Menschen entwickeln.

Kindern ein Lächeln schenken                           Wo Sie Patenschaften übernehmen können                          Informationen zu Patenschaften                         Die Mahabodhi Geschenkkarten

 

Zur Übersicht Hilfsprojekte