20 – Alles fließt – Angst oder Vertrauen

Entstehen und Vergehen
Geburt und Tod
ist die Bewegung des Lebens.

In jedem Atem erlebst du die Natur des Lebens. Jede Atembewegung wird aus der Stille geboren, vergeht in die Stille. Jeder Tag wird aus der Stille der Nacht  geboren, vergeht in die Stille der Nacht. Jede Begegnung endet mit einem Abschied. Alles ist vergänglich. Jedem Vergehen folgt neues Entstehen. „Tod“ ist nicht das Ende des Lebens. Ohne Entstehen und Vergehen, Sein und Nichtsein, Leerheit und Form, Geburt und Tod in jedem Moment, wäre alles tot. Leben endet nicht mit Tod. Lebend ist ständiger Wandel.

Hast du Angst vor Veränderung?

Hast du Vertrauen in das Leben?

Kannst du annehmen, was kommt – ohne Widerstand.

Kannst du gehen lassen, was geht – ohne Anhaften?

Wer bist du, der du entstanden bist und vergehen wirst,

Woher kommst du – wohin gehst du?

Weitere Infos zu Charlie Pils hier

Zurück zur Übersicht