Retreatzeit mit Begleitung – Spätsommer 2022

Die Retreatzeiten sind zunächst geeignet für Übende, die zum ersten Mal in die Metta Vihara kommen und solche, die sich in ihrer Meditations- und Alltagspraxis eine individuelle Begleitung und punktuell ein gemeinsames Programm wünschen. Im Wechsel sind in den Retreatzeiten LehrerInnen der Ayya Khema-Tradition vor Ort: Sie bieten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, geführte Meditationen und in geringem Umfang Vorträge an. Diese LehrerInnen wollen nicht entlohnt werden und freuen sich deshalb über ein Dana (Herzensgabe).

Beim ersten Aufenthalt in der Metta Vihara hast du die Wahl zwischen zwei Arten, die sich vor allem im Umfang deiner Mitarbeit unterscheiden. Entsprechend sind die Empfehlungen für finanzielle Gaben unterschiedlich.

Ortserfahrene UnterstützerInnen sind ebenfalls herzlich willkommen. Längere Aufenthalte haben Vorrang vor kürzeren, die Mindestaufenthaltsdauer beträgt zwei Wochen, An- und Abreisetag ist jeweils samstags. Weitere Infos unter „Aufenthalt“.

Zurück zur Übersicht