NEWS ARCHIV

Winterrückzugszeit 2022/2023

Rückzugszeit

Während den internen Rückzugszeiten findet in der Metta Vihara kein regulärer Retreatbetrieb für Mitübende statt. Die Gemeinschaft wechselt in einen strukturfreien und individuellen Praxis-Modus und nutzt diese Zeiten um den Ort zu pflegen oder Projekte umzusetzen. Voraussetzung ist, dass du schon einmal in den Retreatzeiten mindestens zwei Wochen in der Metta Vihara warst.

UnterstützerInnen und Langzeit-Mitbewohner

Du bist mit den Abläufen des Hauses weitgehend vertraut? Du möchtest die Aktivitäten in der Metta Vihara gerne tatkräftig unterstützen und den Mitgliedern der Gemeinschaft Rückzug, verstärkte Praxis oder auch Erholung ermöglichen? Vielleicht hast du auch eine bestimmte Fähigkeit (z.B. IT-Kenntnisse), die du uns zu Verfügung stellen möchtest? Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, deine Verbundenheit zur Metta Vihara zum Ausdruck zu bringen. Zudem kannst du deine individuelle Praxis in einer kleinen Gruppe vertiefen. Ideal sind Aufenthalte von 3 bis 4 Wochen. Im Tagesablauf ist Mithilfe je nach Bedarf von ca. 4-5 Std. vorgesehen.

Empfohlener Gaben-Richtwert: 200-250 €/Woche.

Herbstrückzugszeit 2022

Rückzugszeit

Während den internen Rückzugszeiten findet in der Metta Vihara kein regulärer Retreatbetrieb für Mitübende statt. Die Gemeinschaft wechselt in einen strukturfreien und individuellen Praxis-Modus und nutzt diese Zeiten um den Ort zu pflegen oder Projekte umzusetzen. Voraussetzung ist, dass du schon einmal in den Retreatzeiten mindestens zwei Wochen in der Metta Vihara warst.

UnterstützerInnen und Langzeit-Mitbewohner

Du bist mit den Abläufen des Hauses weitgehend vertraut? Du möchtest die Aktivitäten in der Metta Vihara gerne tatkräftig unterstützen und den Mitgliedern der Gemeinschaft Rückzug, verstärkte Praxis oder auch Erholung ermöglichen? Vielleicht hast du auch eine bestimmte Fähigkeit (z.B. IT-Kenntnisse), die du uns zu Verfügung stellen möchtest? Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, deine Verbundenheit zur Metta Vihara zum Ausdruck zu bringen. Zudem kannst du deine individuelle Praxis in einer kleinen Gruppe vertiefen. Ideal sind Aufenthalte von 3 bis 4 Wochen. Im Tagesablauf ist Mithilfe je nach Bedarf von ca. 4-5 Std. vorgesehen.

Empfohlener Gaben-Richtwert: 200-250 €/Woche.

Retreatzeit mit Begleitung – Spätsommer 2022

Die Retreatzeiten sind zunächst geeignet für Übende, die zum ersten Mal in die Metta Vihara kommen und solche, die sich in ihrer Meditations- und Alltagspraxis eine individuelle Begleitung und punktuell ein gemeinsames Programm wünschen. Im Wechsel sind in den Retreatzeiten LehrerInnen der Ayya Khema-Tradition vor Ort: Sie bieten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, geführte Meditationen und in geringem Umfang Vorträge an. Diese LehrerInnen wollen nicht entlohnt werden und freuen sich deshalb über ein Dana (Herzensgabe).

Beim ersten Aufenthalt in der Metta Vihara hast du die Wahl zwischen zwei Arten, die sich vor allem im Umfang deiner Mitarbeit unterscheiden. Entsprechend sind die Empfehlungen für finanzielle Gaben unterschiedlich.

Ortserfahrene UnterstützerInnen sind ebenfalls herzlich willkommen. Längere Aufenthalte haben Vorrang vor kürzeren, die Mindestaufenthaltsdauer beträgt zwei Wochen, An- und Abreisetag ist jeweils samstags. Weitere Infos unter „Aufenthalt“.

Leben sein

In der längeren Lehrrede vom Rat an Rahula (Mittlere Sammlung, Lehrrede 62) gibt der Buddha seinem Sohn eine Reihe von detaillierten und tiefgehenden Anweisungen für die Meditation. Im Zentrum steht Rahulas Frage, wie er die Achtsamkeit auf den Atem so praktizieren kann, dass sie „von großer Frucht und von großem Nutzen“ ist. Der Buddha antwortet auf diese Frage mit verschiedenen Anleitungen, die ihm dabei helfen sollen, Herz und Geist für das Erleben von subtileren Welten zu öffnen und schließlich ganz zu befreien.
Neben Meditation, Kontemplation und dem Erforschen unseres Herz-Geistes wollen wir in den 4 Wochen vor allem auch die wunderschöne Natur der Metta Vihara als Unterstützung für den Weg zu uns selbst und dem Leben zu Hilfe nehmen. Täglich sind mind. 2 Std. Mitarbeit in Haus und Garten vorgesehen.

Weitere Infos über Roland Nyanabodhi hier


Herzensgabe (Empfehlung für das Retreat)

für den Aufenthalt von 4 Wochen: € 1.600 – 1.800
für den Dhammalehrer 4 Wochen: € 700 – 1.200

Retreatzeit mit Begleitung – Sommer 2022

Die Retreatzeiten sind zunächst geeignet für Übende, die zum ersten Mal in die Metta Vihara kommen und solche, die sich in ihrer Meditations- und Alltagspraxis eine individuelle Begleitung und punktuell ein gemeinsames Programm wünschen. Im Wechsel sind in den Retreatzeiten LehrerInnen der Ayya Khema-Tradition vor Ort: Sie bieten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, geführte Meditationen und in geringem Umfang Vorträge an. Diese LehrerInnen wollen nicht entlohnt werden und freuen sich deshalb über ein Dana (Herzensgabe).

Beim ersten Aufenthalt in der Metta Vihara hast du die Wahl zwischen zwei Arten, die sich vor allem im Umfang deiner Mitarbeit unterscheiden. Entsprechend sind die Empfehlungen für finanzielle Gaben unterschiedlich.

Ortserfahrene UnterstützerInnen sind ebenfalls herzlich willkommen. Längere Aufenthalte haben Vorrang vor kürzeren, die Mindestaufenthaltsdauer beträgt zwei Wochen, An- und Abreisetag ist jeweils samstags. Weitere Infos unter „Aufenthalt“.

Aus der Tiefe des Seins leben – immer Jetzt

In der Kraft der wunderbaren Atmosphäre und Stille des Meditationszentrums Metta Vihara wird die „Satipatthana-Praxis“ Grundlage für die inneren und äußeren Wege zur Befreiung und Konzentration unserer Geistes- und Herzenskräfte sein, die uns für das Erleben der Tiefen und Weiten unseres Seins öffnen.
Die Metta Vihara mit dem Angebot zur Mitarbeit innerhalb eines strukturierten Tagesablaufs mit freiem Raum für individuelle Praxis wird uns tragen. Geleitete Meditationen, kontemplative Betrachtungen, Mantrachanting, Dhammavorträge und Einzelgespräche werden uns begleiten. Unsere Sanghaabende, die Gelegenheit für Fragen und Erfahrungsberichte geben, werden unser Verbundensein im Herzen mit uns selbst und allem Leben anwachsen lassen, um aus der Tiefe unseres Seins leben zu lernen – immer Jetzt.
Du bist auch für einen 2-Wochen-Retreat herzlich willkommen, aber ich freue mich für alle, die am gesamten 4-Wochen-Retreat teilnehmen können. Täglich sind mind. 2 Std. Mitarbeit in Haus und Garten vorgesehen.
Das Retreat wird von der Metta Vihara Gemeinschaft und von Charlie in der Geisteshaltung des selbstlosen Gebens (Dana) organisiert, getragen und begleitet.

Es besteht auch die Möglichkeit eines 2-Wochen-Retreat

entweder 2 Wochen von Sa 02.04. – Sa 16.04.
oder 2 Wochen von Sa 16.04. – Sa 30.04.

Weitere Infos über Charlie Pils hier


Herzensgabe (Empfehlung für das Retreat)

für den Aufenthalt von 4 Wochen: € 1.600 – 1.800
für den Aufenthalt von 2 Wochen: € 700 – 1.400
für den Dhammalehrer 4 Wochen: € 700 – 1.400
für den Dhammalehrer 2 Wochen: € 350 – 700

Retreatzeit mit Begleitung – Frühsommer 2022

Die Retreatzeiten sind zunächst geeignet für Übende, die zum ersten Mal in die Metta Vihara kommen und solche, die sich in ihrer Meditations- und Alltagspraxis eine individuelle Begleitung und punktuell ein gemeinsames Programm wünschen. Im Wechsel sind in den Retreatzeiten LehrerInnen der Ayya Khema-Tradition vor Ort: Sie bieten die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, geführte Meditationen und in geringem Umfang Vorträge an. Diese LehrerInnen wollen nicht entlohnt werden und freuen sich deshalb über ein Dana (Herzensgabe).

Beim ersten Aufenthalt in der Metta Vihara hast du die Wahl zwischen zwei Arten, die sich vor allem im Umfang deiner Mitarbeit unterscheiden. Entsprechend sind die Empfehlungen für finanzielle Gaben unterschiedlich.

Ortserfahrene UnterstützerInnen sind ebenfalls herzlich willkommen. Längere Aufenthalte haben Vorrang vor kürzeren, die Mindestaufenthaltsdauer beträgt zwei Wochen, An- und Abreisetag ist jeweils samstags. Weitere Infos unter „Aufenthalt“.