Die Metta Vihara

Aufenthalt

Mit einem Aufenthalt in der Metta Vihara habt ihr Möglichkeit, in der Stille und Schönheit dieses LebensRaumes einmal aus der Komplexität des Alltagslebens herauszutreten und einen inneren Raum zugänglich zu machen, in dem eine liebevolle Verbindung mit Körper, Herz und unserer Intuition spürbar ist. So können wir das Leben aus einer offeneren und weiteren Perspektive wieder neu entdecken – Moment für Moment.

Ein Aufenthalt in der Metta Vihara verbindet die fruchtbare Atmosphäre der stillen Meditation und einer naturnahen Lebensweise mit selbstlosem Tun in einer Gemeinschaft. Dieser integrative Ansatz kann unterstützend dafür sein, einen neuen und ganzheitlichen Zugang zu unserem alltäglichen Wirken in der Welt zu bekommen oder zu vertiefen. Während Eures Aufenthalts in der Retreatzeit mit Begleitung werdet ihr in eurer Praxis begleitet (im Einzelretreat, bei Meditation & Arbeit, als Langzeit-Mitübende oder UnterstützerIn). Der Jahresübersicht könnt ihr die Termine für Retreatzeiten mit Begleitung entnehmen.

 

Art des Aufenthaltes in der Metta Vihara

1. Langzeit – Mitübende (ab 3 Monaten)

Du möchtest Dich über einen längeren Zeitraum der intensiven spirituellen Praxis in einer unterstützenden Atmosphäre widmen, uns tatkräftig unterstützen und Dich unserer Lebensart zeitweise anschließen? Diese Möglichkeit richtet sich vor allem an Übende, die das Erlernte und Erfahrene direkt ins Alltagsleben und in den Umgang miteinander integrieren möchten. Während der Retreatzeiten mit Begleitung hast Du die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen, Teilnahme an Vorträgen und geleiteten Meditationen.

Im Tagesablauf sind ca. 5 Stunden Mithilfe vorgesehen. Die übrige Zeit ist der individuellen Praxis gewidmet. Schweigen unterstützt die Praxis.

Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis. Der empfohlene Richtwert stützt sich auf die Selbsterhaltungskosten und beträgt ca. 500 EUR/Monat.

 

2. Meditation & Arbeit

Dies ist eine ideale Möglichkeit, deine intensive Meditationspraxis direkt vor Ort mit selbstlosem Wirken zu verbinden. So kannst Du erleben, wie sich Meditation und Arbeit gegenseitig befruchten und bereichern können.

Im Tagesablauf sind ca. 3-4 Stunden Mitarbeit im Haus oder Garten vorgesehen, sowie 3 Stunden Gruppenmeditation. Es gibt die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen und ein begleitendes Programm. Der Rest des Tages ist der individuellen Praxis gewidmet. Schweigen unterstützt die Praxis.

Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis. Empfohlener Richtwert: 40 – 50 EUR pro Tag

 

3. Einzelretreat

Mit dieser Option kannst Du den Schwerpunkt Deines Aufenthaltes in einer geschützten Umgebung auf die formelle Meditationspraxis legen.

Im Tagesablauf sind ca. 1,5 Stunden Mitarbeit in Haus oder Garten vorgesehen. Der Rest des Tages ist der individuellen Praxis gewidmet. Schweigen unterstützt die Praxis.

Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis. Empfohlener Richtwert: 60 – 70 EUR pro Tag

 

4. UnterstützerInnen in den Retreat- und Projektzeiten (Winter, Sommer, Herbst)

Du warst schon einmal mindestens zwei Wochen in der Metta Vihara und bist mit den/manchen Abläufen des Hauses vertraut? Du möchtest der Gemeinschaft eine Zeit der inneren Einkehr, Erholung und Raum für Kreativität ermöglichen und die Aktivitäten in der Metta Vihara Zeit gerne tatkräftig unterstützen? Vielleicht hast du auch eine bestimmte Fähigkeit (z.B. IT-Kenntnisse), die Du uns zu Verfügung stellen möchtest? Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, Deine Verbundenheit zur Metta Vihara zum Ausdruck zu bringen und zudem in einer überschaubaren Gruppe von Übenden Deine individuelle Praxis zu vertiefen.

Im Tagesablauf ist Mithilfe nach Bedarf vorgesehen. Während des restlichen Tages hast Du noch genug Zeit für Deine individuelle Praxis.

Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis.

 

Voraussetzungen

  • Vorherige Teilnahme an mindestens einem längeren (7 Tage+) Meditationsschweigekurs, vorzugsweise im Buddha-Haus Seminarzentrum Allgäu
  • Regelmäßige Meditationspraxis im Alltag
  • Bereitschaft während Deines Aufenthaltes nach den 5 Übungsregeln (Silas) zu leben
  • Bereitschaft Dich auf die Abläufe und das Leben in der Metta Vihara für die Zeit des Aufenthaltes einzulassen
  • Bereitschaft zur Mithilfe in Haus und Garten
  • Bereitschaft den Aufenthalt möglichst im Schweigen zu verbringen
  • Bereitschaft ganz „DA“ zu sein, d.h. auf längere Ausflüge (v.a. mit Auto oder Fahrrad), Einkehr in Cafés und auf Kommunikation mit dem Handy sowie Internet zu verzichten. Achtsame Spaziergänge und Sein in der Natur können jedoch Teil der Praxis sein.

Mindestaufenthalt sind zwei Wochen; An- und Abreisetag ist immer samstags. Besonders willkommen sind Langzeit-Mitübende. Sie haben bei der Zimmervergabe Vorrang.

 

Organisationshinweise für den Aufenthalt

  • Neben Einzelzimmern im Hauptgebäude steht auch eine kleine Anzahl von Retreat-Hütten (Kutis) zur Verfügung. Sie verfügen über eine Trocken-Toilette jedoch nicht über eine Dusche oder fließendes Wasser.
  • Die Verpflegung ist vegetarisch, teilweise rein pflanzlich; dazu überwiegend aus biologischem Anbau oder direkt aus unserem Metta-Gemüsegarten.
  • Es gibt Frühstück und Mittagessen; wenn Du abends etwas essen möchtest, kannst du dir eine Portion mit auf Dein Zimmer nehmen oder Dir etwas mitbringen; es gibt keine individuelle Kochmöglichkeit in der Metta Vihara.
  • Auf Lebensmittelunverträglichkeiten können wir nur bedingt eingehen. Bitte bei der Anmeldung absprechen.
  • Bitte Bettwäsche, Spannbetttuch, eigene Handtücher und biologisch abbaubares Shampoo/Duschgel mitbringen (oder einfach Seife verwenden), denn wir haben eine Pflanzenkläranlage.
  • Benutzung der Waschmaschine ab einem Aufenthalt von 3 Wochen; Handwäsche ist immer möglich.

 

An- und Abreise

Im Sinne eines einfachen und entspannten Betriebes findet die An- und Abreise immer jeweils an einem Samstag statt. Die Ankunftszeit in der Metta Vihara am Anreisetag ist zwischen 14 und 16 Uhr. Die Metta Vihara ist direkt mit dem Auto erreichbar (nicht im Winter). Die Abreise ist nach dem Frühstück von 8 bis 10 Uhr angesetzt. Wir bieten einen Gästetransport für die An- und Abreise von oder zur nächsten Bushaltestelle in Schwarzerd an.

Zur Anfahrtsbeschreibung

 

Stornierung

Solltest du wider Erwarten deinen Aufenthalt nicht antreten können, bitten wir um schnellstmögliche Rückmeldung – jedoch spätestens bis eine Woche vor Beginn deines Aufenthaltes.

 

Eigene Verantwortung

Die Metta Vihara verfügt nicht über die Voraussetzungen für eine professionelle Betreuung oder Therapie psychisch oder physisch Erkrankter, so dass diesen Personen von einem Retreat in unserem Haus abzuraten ist. Der Aufenthalt bei uns erfolgt immer auf eigene Verantwortung. Die Metta Vihara und der Buddha-Haus e.V. übernehmen keine Haftung, soweit es sich nicht um Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit handelt. Eine bestehende Krankenversicherung oder die Bereitschaft zur Selbstzahlung von ärztlichen etc. Behandlungen setzen wir voraus.


Anmeldung

Bitte direkt an die Metta Vihara senden: metta-vihara@buddha-haus.de

 

Aufwendungen

Die Metta Vihara wird auf Spendenbasis geführt.
Auf Anfrage einiger unserer Freunde können wir eine Orientierungshilfe für die Spendenhöhe geben, der sich am Selbstkostenanteil pro Person pro Tag ergibt. Die daraus resultierende Spendenempfehlung für „Meditation und Arbeit“ liegt bei 40-50 EUR pro Tag und 60-70 EUR pro Tag für ein Einzelretreat. Für Langzeit-Mitübende bei ca 500 EUR pro Monat. Die Kurtaxe ist dabei schon miteinberechnet. Diese Empfehlung ist aber nicht als verbindlich zu betrachten. Wenn ihr Fragen zu den Spenden habt oder einen längeren Aufenthalt plant, setzt Euch einfach mit uns in Verbindung.


Packliste

Ausreichend Mundschutze, bequeme und zweckmäßige Kleidung (die Metta Vihara befindet sich auf knapp 1.000 m ü.M.), eine Taschenlampe, einen Wecker, evtl. Nahrungsergänzungsmittel…

Wir wünschen euch eine gute und sichere Anreise!