Offen und weit licht und leicht ganz entspannt Bhante Nyanabodhi

Das Buddha-Haus Projekt

lädt euch ein, die Lehre des Buddha und die Meditation kennenzulernen und unser umfangreiches spirituelles Angebot zur Entfaltung von Herz und Geist wahrzunehmen.

Komm und sieh selbst...

Die drei Juwelen

Buddha

Der Erleuchtete

Vor über 2500 Jahren wurde in einem kleinen Königreich Nordindiens Prinz Siddhartha geboren. Nach einer wohlbehüteten Kindheit, begannen in dem heranwachsenden Mann Fragen über den Sinn des Lebens immer mehr Raum einzunehmen. Nach erschütternden Ausfahrten, bei denen er erstmals mit Alter, Krankheit und Tod konfrontiert wurde...

Dhamma

Die Lehre und Meditation

Die Essenz des Weges, der in der vollen Erleuchtung unter dem Bodhibaum gipfelte und Prinz Siddhartha zum Buddha – dem Erwachten, Befreiten, Erleuchteten – werden ließ, fasste der Buddha in den 4 Edlen Wahrheiten und dem darin enthaltenen 8-fachen Pfad zusammen. Im Zentrum dieses Übungsweges liegt die Achtsamkeits- und Meditationspraxis...

Sangha

Die Gemeinschaft

Traditionell wird mit Sangha die Gemeinschaft der Erleuchteten bezeichnet – diejenigen, die durch die Lehre des Buddha ein oder mehrere Erlebnisse der vollkommenen Freiheit verwirklicht haben. Dieses erkannte Erleben wurde über die Jahrhunderte weitergegeben, sodass auch heute noch die Tür zur Freiheit, die der Buddha vor über 2500 Jahren...

News

Neues Mitteilungsblatt ist ein Jubiläumsheft

2019 war ein Jahr der Jubiläen

30 Jahre Buddha-Haus Allgäu, 25 Jahre Buddha-Haus München, 20 Jahre Buddha-Haus Stuttgart. Ein Jahr der Jubiläen neigt sich dem Ende zu – Zeit für einen Rückblick … mehr lesen im Mitteilungsblatt

 

Kathina-Feier im Waldkloster Metta Vihara

Impressionen von der diesjährigen Kathina-Feier in der Metta Vihara

In diesem Jahr fand die Kathina-Feier bei strahlend blauem Himmel und schönster Herbstatmosphäre statt. Zu Beginn wurde der Altar während einer Puja mit Blumen geschmückt und danach gab Bhante Nyanabodhi einen Vortrag über Vergänglichkeit.   Eine liebende Güte Meditation bildete den Abschluss des Vormittagsprogramms. Die traditionelle Almosenrunde leitete das gemeinsame Mittagessen ein. Als Highlight des Tages gestalteten die rund 70 Anwesenden gemeinsam am Nachmittag ein Blatt-Mandala um eine Buddha-Statue auf unserer Aussichtsplattform. Um uns die vergängliche Natur aller Dinge noch einmal eindrücklich bewusst zu machen, fegten die jüngsten und ältesten Anwesenden das Mandala kurz nach seiner Fertigstellung weg. Kurz davor gelang es uns aber der Vergänglichkeit ein Schnippchen zu schlagen… 😉

 

UnterstützerInnen für das Winterretreat im Waldkloster Metta Vihara gesucht! V.a. vom 21.12.2019 – 18.01.2020

Insbesondere im Zeitraum: vom 21. Dezember 2019 – 18. Januar 2020 und
vom 29. Februar 2020 – 28. März 2020

Die besinnliche Stille des Winters und die Abgeschiedenheit der Metta Vihara in den Wintermonaten sind besonders dafür geeignet, ganz im Einklang mit der Natur zu sein und sich einmal ganz für die Ruhe dieses schönen Ortes zu öffnen. Dabei lenkt die Metta Vihara Gemeinschaft ihre Aufmerksamkeit verstärkt nach innen, um tiefer in unsere individuellen Prozesse und die der Gemeinschaft einzutauchen. Zu dieser Zeit findet daher kein regulärer Gästebetrieb statt.

Das Winterretreat ist für die Mitglieder der Metta Vihara Gemeinschaft eine wertvolle Gelegenheit für einen längeren Zeitraum in den Rückzug zu gehen und dabei in einem individuelleren Modus zu praktizieren.

In dieser Zeit freuen wir uns sehr über die Unterstützung von selbstständig praktizierenden Übenden, die schon einmal Gast in der Metta Vihara waren, dadurch mit den Abläufen in der Metta Vihara vertraut sind und so die Klostergemeinschaft von ihren alltäglichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten entlasten möchten (z.B. Küche, Schnee schippen, Organisation und Transport). Dies ist eine besonders schöne Art der Gebefreudigkeit. Während so eines Aufenthaltes gibt es natürlich neben eurer Praxis des selbstlosen Tuns auch noch genug Zeit für eure eigene formelle Meditationspraxis und Zurückgezogenheit.

Ideal sind längere Aufenthalte von 4 Wochen bis 3 Monaten. Je nach Verfügbarkeit sind aber auch kürzere Aufenthalte ab 2 Wochen möglich.

Der Aufenthalt ist auf Spendenbasis.

Infos und Anmeldung unter: metta-vihara@buddha-haus.de

Offene Vortragsabende

Von März bis Dezember freuen wir uns Euch im Buddha-Haus zu unseren offenen Dienstagabenden begrüßen zu dürfen.
Termine für 2019 sind: (mehr …)

News Archiv