NEWS ARCHIV

Online-Übungstag mit Sylvia Kolk

Verbundenheit. Was unsere Welt zusammenhält.

Online-Übungstag von 10.00 – 17.00 Uhr

Nach unserem alten Denkmuster dreht sich alles um uns selbst und unser Selbstbild. Wir betrachten uns, die Welt und die anderen von einer erlebten Ich-Perspektive. Das bedeutet gleichzeitig, dass wir unsere grundlegende Verbundenheit fast vergessen haben. Durch Meditation erfahren wir eine Transformation des Bewusstseins und erkennen unsere Nicht-Getrenntheit. Statt Konkurrenz und Dominanz entsteht ein Bedürfnis nach Kooperation, Partnerschaft und Vernetzung. Wie können wir diesen Wandel durch unsere spirituelle Praxis weiter unterstützen?

Dieser Übungstag besteht aus stillen und geleiteten Meditationen, Vorträgen, Austausch und interaktiven Methoden.

Weitere Infos zu Dr. Sylvia Kolk hier


Beginn 10.00 Uhr, bitte 15 Min. vorher einloggen! Mittagspause von ca. 13.00 – 14.30 Uhr.


Kosten: Gebühr 72,50 € // ermäßigt 62,50 €

Die Gebühren beinhalten das Lehrerhonorar von Sylvia Kolk  (60 € / ermäßigt 50 €) und die Organisationsgebühr des Buddha-Hauses (12,50 €). Bitte überweist die Gebühren nach Bestätigung eurer Anmeldung bis zum 18. Juni 2021 auf folgendes Konto:

Empfänger: Buddha Haus Verein e.V.
Hypo-Vereinsbank Kempten
IBAN: DE60 7332 0073 6690 3263 43
BIC: HYVEDEMM428

Bitte als Verwendungszweck euren Namen und „OT 39“ angeben. Vielen Dank!

Selbstverständlich können auch Menschen mit wenig Geld teilnehmen, einfach an buero@sylvia-kolk.de schreiben.


Anmeldung & Zoomlink

Bitte meldet euch mit dem untenstehenden Anmeldeformular an. Den Zoom-Link erhaltet ihr zeitnah zum Übungstag per eMail.

Wir freuen uns, uns mit euch an diesem Tag zu verbinden!

 

 

9 – Verbundenheit – was unsere Welt zusammenhält

Nach unserem alten Denkmuster dreht sich alles um uns selbst und unser Selbstbild. Wir betrachten uns, die Welt und die anderen von einer erlebten Ich-Perspektive. Das bedeutet gleichzeitig, dass wir unsere grundlegende Verbundenheit fast vergessen haben. Durch Meditation erfahren wir eine Transformation des Bewusstseins und erkennen unsere Nicht-Getrenntheit. Statt Konkurrenz und Dominanz entsteht ein Bedürfnis nach Kooperation, Partnerschaft und Vernetzung. Wie können wir diesen Wandel durch unsere spirituelle Praxis weiter unterstützen?

Weitere Infos zu Dr. Sylvia Kolk hier