Elfi Schmitt

Elfi Schmitt

Geboren wurde ich 1957 zusammen mit meiner Zwillingsschwester in Würzburg und bin verheiratet. Mein Beruf ist Gesundheits- und Krankenpflegerin in einer psychotherapeutischen Klinik. Erfahrungen in der Hospizarbeit mit Palliativ-Care Fachausbildung.

Die Lehre Buddhas und Ayya Khema begann ich 1995 als Mitglied einer Meditationsgruppe kennenzulernen. In der Metta-Meditation und den Vertiefungsstufen der Ruhemeditation (Jhanas) fand ich eine natürliche geistige Heimat, da ich schon als Kind die Liebe zu allen Wesen und den Herzensfrieden immer wieder suchte.

Als Mitbegründerin und langjährige Mitgestalterin des Meditationszentrums Buddha-Haus Stuttgart wurde ich 2016 von Bhante Nyanabodhi zur Meditationslehrerin im Buddhahaus-Projekt autorisiert.

Inspiriert auf meinem inneren Weg hat mich nach Ayya Khema vor allem Sylvia Kolk, die mich seit 1997 als meine Lehrerin begleitet. Sie lehrte mich die meditativen Vertiefungsstufen (Jhanas), sowie die Einsichtsprozesse der Vipassana-Meditation. Geprägt hat mich vor allem ihr Lehrsatz: „Integration ist Überwindung“.

2010 autorisierte mich Sylvia ihr spirituelles Konzept „Stadtpraxis“ an andere weiterzugeben. Seitdem bin ich Leiterin und Lehrende der Stadtpraxis in Stuttgart. Die Integration der Lehre Buddhas in den Alltag ist für mich bis heute ein Herzensanliegen.

2018 wurde ich von Sylvia zum Lehren des Dhamma autorisiert. Wesentlich am Herzen liegt mir die Verbindung von Retreat- und Alltagspraxis auf der Basis von Rechter Achtsamkeit. Als Lehrende und Lernende möchte ich dazu beitragen, dass ein neues Bewusstsein in Verbundenheit und Mitgefühl in unserer heutigen Welt entstehen kann.

Kurs 21 Metta – sich selber lieben können

mit Elfi Schmitt
Mehrbettzimmer: frei
Doppelzimmer: frei
Einzelzimmer: frei

Meditation für Anfänger & Geübte mit edlem Schweigen