NEWS ARCHIV

19 – Die Macht der Gedanken – Willensfreiheit durch Achtsamkeit

Dein Wille ist dein Himmelreich – oder deine Hölle. Erkanntes verliert die Macht über dich – Unerkanntes versklavt dich. Gedanken streben zur Verwirklichung, daher …
Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden zu Worten.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden zu Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
Jüdischer Talmud

Achtsamkeit und Wissensklarheit haben die Macht, unheilsame Gedankenkräfte zu überwinden und heilsame Gedankenkräfte zu erwecken. Es braucht jedoch einen durch Stille- und Einsichtsmeditation entfalteten Herz-Geist, in dem Weisheit und Liebe mächtiger sind als die Kräfte der Begierden, Widerstände und Ängste.

Dieser Kurs wird auch online angeboten. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen hier.

Weitere Infos zu Charlie Pils hier

20 – Eine Woche Herzöffnung durch Metta-Meditation

In dieser intensiven Metta-Meditationswoche wollen wir gemeinsam die herzerweichenden Kräfte des Lebendigseins ergründen. Wir üben Achtsamkeit, Entspannung und differenziertes Wahrnehmen aller physischen und emotionalen Regungen, um immer mehr fähig zu werden, den Anforderungen des Alltags konstruktiv und gelassen zu begegnen.
Geh- und Sitzmeditation wechseln sich ab, es gibt geführte Meditationen, Vorträge, Gespräche in kleinen Gruppen, Körperachtsamkeitsübungen. Anfänger*innen und Geübte sind gleichermaßen willkommen.

Weitere Infos zu Marie Mannschatz hier

7 – Die Kraft der Dankbarkeit

„Der Laden war geschlossen; also ging ich nach Hause und umarmte, was ich besaß“.
Brooks Palmer

Dankbarkeit ist ein Bewusstseinszustand, den wir dem Leben in all seinen Aspekten entgegenbringen können. Dankbarkeit ist so betrachtet etwas für Mutige. Zudem ist Dankbarkeit eine Quelle, die uns gegenwärtig sein lässt und uns mit Menschen, Tieren sowie Pflanzen verbindet – kurz: die uns mit dem Leben eins werden lässt. Und nicht zuletzt: Dankbarkeit vermag uns zu heilen. Wie
Dankbarkeit all das vollbringt, ergründen wir an diesem Wochenende.

Weitere Infos zu Dr. Sylvia Kolk hier

22 – Die Sehnsucht nach Vollkommenheit

Die zehn Vollkommenheiten (Paramis) sind wichtige Kräfte, die wir auf unserem Weg zu einem erfüllten Leben entdecken und entfalten können. Sie sind für eine liebevolle Verbundenheit sowohl zu uns selbst als auch zur Natur und unserer Mitwelt von großer Bedeutung. Auch unserem Alltag können sie eine neue Qualität schenken durch die Entfaltung von mehr Spürsamkeit, Verbundenheit und Sinnhaftigkeit.
Mit Meditationen, Kontemplationen, persönlichen Gesprächen und Aufenthalten in der Natur werden wir in diesem Kurs einen offenen und kreativen Raum schenken.

Dieser Kurs wird auch online angeboten. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen hier.

Weitere Infos über Roland Nyanabodhi hier

9 – Einsichtsdialog als Lebensweg

Der Einsichtsdialog hat drei Grundlagen: Achtsamkeit, die Lehre des Buddha und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Indem die unmittelbare Erfahrung im Dialog untersucht wird, werden Achtsamkeit, Mitgefühl und Einsicht kultiviert. In diesem Retreat werden wir erkunden, wie der Einsichtsdialog auf der Basis des Edlen Achtfachen Pfades im Leben praktisch angewandt werden kann – für Anfänger*innen und erfahrene Meditierende. Außerhalb der Dialoge werden wir edles Schweigen praktizieren.

Seminarbeschreibung: https://youtu.be/k5uu9cB1aTk

Weitere Infos zu Bhante Sukhacitto hier

Harald E. Tichy war Schüler in der Tradition Ajahn Buddhadasas, Wat Suan Mokkh, Thailand. Er lehrt seit 1991 Gemütsruhe- und Einsichtsmeditation und ist Psychotherapeut, Psychotherapiewissenschaftler und Lehrbeauftragter an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien. Mehr unter: www.einsichtsdialog.de

4 – Zerfallenlassen – patinissagga

Zerfallenlassen ist der rote Faden, der sich durch die Entfaltung der befreienden Kräfte des dhamma zieht.

Wir werden gemeinsam verschiedene Möglichkeiten entdecken, das Loslassen des Durstes, das Auseinanderfallenlassen der Daseinsstützen zu erleben und schätzen zu lernen.

Gewisse Grundkenntnisse des dhamma sind für Teilnehmende von Vorteil.

In Anlehnung an die monastische Lebensweise wird bei diesem Kurs auf das Abendessen verzichtet.

Dieser Kurs wird auch online angeboten. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen hier.

Weitere Infos zu Bhante Pasanna hier

13 – Neue Wege wagen

Wenn wir auf dem Sterbebett liegen und Rückschau auf unser Leben halten, auf was für ein Leben wollen wir blicken? Ein Leben voller Angst und Zweifel oder Gewohnheiten und eingefahrener Bahnen? Oder ein Leben voller Mut und Vertrauen, Wachheit und Kreativität? Wir haben die Wahl, welche Wege wir beschreiten wollen.

In diesem Seminar wollen wir unser eigenes Leben anschauen und nachforschen, welche Möglichkeiten sich für uns für ein neues Leben bieten, sowohl in uns als auch um uns herum.

Dieser Kurs wird auch online angeboten. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen hier.

Weitere Infos über Roland Nyanabodhi hier

26 – Still ins Neue Jahr 2023

Wir üben einfaches, STILLES SEIN, innerhalb unseres körperlich-geistigen Geschehens ohne irgendetwas abzulehnen oder festzuhalten. So  erfahren wir uns selbst mehr und mehr als stille*n, gegenwärtige*n Beobachter*in und beginnen zu entdecken, dass unser innerstes Wesen unbegrenzter Friede und Liebe ist. Nur die eigenen Erfahrungen lassen die Lehren des Buddha im eigenen Herzen und Geist lebendig werden.

Wir wollen im neuen  Jahr etwas tiefer aus der Weisheit des Herzens leben, mit Vertrauen, Verbundenheit, Verständnis und Mitgefühl uns selbst und anderen begegnen –  mit neuer Lebensfreude in ein Neues Bewusstsein.

Dieser Kurs wird auch online angeboten. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen hier.

Weitere Infos über Charlie Pils hier


 

 

10 – Geistesgegenwart und Verwandlung

Meditationsanleitungen in den vier Anwendungen von Geistesgegenwart (satipatthāna). Sanfte und gezielte Schulung von gründlichem Erwägen, Geistessammlung und Wohlwollen ermöglichen Einsicht in Daseinsphänomene und innere Muster. Gewahrseinsübungen stärken innere Kräfte. Woran bleibt unser Herz hängen? Verstrickungen werden einsehbar, ihre Lösung in tieferem Selbstverständnis und innerer Geistesruhe möglich.
Weitere Kursinhalte sind Anleitungen, Anregungen und Darlegungen zur Schulung der Geistesgegenwart; Meditation im Sitzen, Stehen, Gehen; einfache Atemübungen, Gruppen- und Einzelgespräche.

Voraussetzungen: Das Seminar ist für erfahrene Meditierende (mind. zwei längere Schweigeretreats sind Vorbedingung).

 

Weitere Infos zu Akincano M. Weber hier

 

3 – Einsicht durch Achtsamkeit

Das Besondere an diesem Kurs ist die intensive Übung in entspannter Atmosphäre, zeitgemäße Übungen und spannende Vorträge über die Gebiete der Achtsamkeit nach Buddhas Reden und ihre Anwendung im täglichen Leben. Wir lernen unsere Gefühle und Gedanken kennen und sehen, wie wir davon bestimmt werden. Durch die Übungen beruhigen wir Körper und Geist und öffnen uns für die Freiheit, die in der wahren Natur des Geistes liegt. In der Gemeinschaft entdecken wir die Eigenschaften, die unseren Alltag friedlicher machen.
Im Tagesablauf enthalten sind: 6 x Sitzmeditation, Körperübungen, Gehen, Entspannung, Anleitungen, Vorträge, Einzelgespräche und individuelle Übung. Wichtig ist das bewusste Handeln zu jeder Zeit und der liebevolle Umgang mit sich und anderen.

Weitere Infos über Dr. Paul Köppler hier