Leigh Brasington

Leigh Brasington

wuchs in Mississippi/USA auf. 1974 zog er nach San Francisco, wo er als Software Entwickler arbeitete. 1979 unternahm er eine dreijährige Weltreise und bereiste in den folgenden Jahren ausgedehnt Australien, Asien und Europa. Ab 1985 begann er zu meditieren und begegnete Ayya Khema und wurde schließlich ihr Hauptschüler in den USA. Seit 1997 leitet er viele Meditationsretreats und lehrt die meditativen Vertiefungen Jhānas und die Einsichtspraxis.

In den letzten zehn Jahren widmet er sich intensiv der eigenen Meditationspraxis und verbrachte immer wieder Monate im Insight Meditation Society’s Forest Refuge in Massachusetts. Dort begann er sich ausführlich mit den Jhānas und den entsprechenden Lehrreden dazu zu beschäftigen.

Sein Anliegen ist es das Dhamma, die Lehre vom Leben so zu vermitteln, dass sie den Menschen einen Weg zu sich selbst, in die Mitte des Herzens zeigt, als auch als gelebtes, achtsames und heilsames Wirken in Erscheinung tritt.